Skip to main content

Unabhängiges Verbraucherportal 

POLAR Trainingcomputer V800

Alle (8) anzeigen Preisvergleich

324,99 € 339,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Bei DECATHLON »*

334,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Bei laufbar.de »*

379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Bei Media Markt »*
Hersteller
Kategorie
Gewicht82 Gramm
Akkulaufzeit1-2 Tage
Wasserdicht3 ATM (bis zu 30 Meter Wassertiefe)
Synchronisierung (z.B. via Bluetooth, WLAN, USB-Kabel)Android, iOS, Windows
Smartphone-TrackerPolar Flow app
Mit GPS
Herzfrequenz- /Pulsmessererhältlich im Bundle
Mit Schrittzähler
Mit Entfernungsmesser
WLAN
Anzeige: Kalorienverbrauch
DisplaybeleuchtungGrautöne  
Touchscreen

Gesamtbewertung

91.17%

"Eine Super Sportuhr zu einem fairen Preis. Absolute Allzweckwaffe für jeden Sportler!"

Tragekomfort
89%
Gut
Optik
83%
Gut
Funktionsumfang
95%
Ausgezeichnet
Anwendung
92%
Sehr gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
92%
Sehr gut
Motivation
96%
Ausgezeichnet

 POLAR Trainingscomputer V800 Test  


Wir haben den POLAR Trainingscomputer V800 für Sie unter die Lupe genommen. Das Flaggschiff von POLAR richtet sich primär an Triathleten und bringt eine ganze Menge Funktionen mit sich. Die Sportuhr liefert basierend auf dem sehr genauen GPS genaue Effizienzwerte und Tipps zur Erholung und Training. Wer sich für den POLAR Trainingscomputer V800 entscheidet, wird in den Genuss der umfangreichen POLAR Flow App kommen. Der Trainingscomputer ermöglicht es Athleten ihre sportliche Leistung zu optimieren. Was Sie von der Sportuhr erwarten können, erfahren Sie in unserem POLAR Trainingscomputer V800 Test:

Inhaltsverzeichnis:

POLAR Trainingcomputer V800 Test: Lieferumfang und Verarbeitung
POLAR Trainingcomputer V800 Test: Funktionen
POLAR Trainingcomputer V800 Test: Anwendung
POLAR Trainingcomputer V800 Test: Motivation
POLAR Trainingcomputer V800 Test: Bewertung & Fazit

 

Jetzt bei Amazon.de ansehen ››

 

viele Funktionen
genaue Messungen
ausgezeichnete Motivation
Erholungsstatus nicht hilfreich
kein integrierter Speedsensor

 

POLAR Trainingscomputer V800 Test: Lieferumfang und Verarbeitung

POLAR Trainingcomputer V800 HR, Black, 90047437 - 7Ist der POLAR V800 aus der stilvollen und ansprechenden Schachtel ausgepackt, macht er einen minimalistischen Eindruck. Mit einer Höhe von 12,6 mm und einem Display von 128×128 px, ist die Sportuhr deutlich zierlicher als der Durchschnitt. Das Gehäuse der Uhr ist aus gebürstetem Metall, welches sich sehr robust und stabil anfühlt. Gleichzeitig sorgt das Material für das überdurchschnittlich hohe Gewicht von knapp 82 g. Vergleicht man den V800 mit dem Forerunner 920XT von Garmin, bemerkt man den deutlichen Gewichtsunterschied sofort. Der POLAR V800 kommt in zwei Farben: Schwarz und blau/rot. Das schwarze Modell sieht schlicht und elegant aus.

Optisch macht die Uhr keinen besonderen Eindruck, sieht aber insgesamt gut aus. Das Display unterstützt nur eine schwarz/weiß Darstellung. Betrachtet man das Armand und die Verschlussfunktion, sieht man eine hochwertige Verarbeitung. Das Band ist relativ steif, sitzt aber stabil. Die Verschlussfunktion wurde durch eine Doppelschnalle realisiert. Manche Nutzer sehen das als kompliziert an, wir finden das eine gute Idee, da so die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass die Sportuhr verloren gehen könnte. Im Lieferumfang ist der POLAR Trainingscomputer V800 enthalten, sowie ein USB Ladekabel und eine Anleitung. Wir haben den Herzfrequenzsensor bzw. Brustgurt dazu bekommen, welchen man im Bundle bestellen kann. Natürlich gibt es noch weiteres Zubehör wie z.B. ein intelligenter Bluetooth Laufsensor aus dem Hause POLAR für den V800. Das würden wir aber erst empfehlen, wenn Sie mit dem V800 und dem Brustgurt nach ein paar Wochen sagen können, dass sich der Kauf gelohnt hat.

Noch eine Information für Schwimmer: Die Sportuhr ist laut Hersteller bis zu 30 Meter wasserdicht und funktioniert bis zu dieser Wassertiefe uneingeschränkt.

 

 

POLAR Trainingscomputer V800 Test: Funktionen

POLAR Trainingcomputer V800 HR, Black, 90047437 - 10Unser POLAR Trainingscomputer V800 Test hat gezeigt, dass POLAR ihr Fitnessarmband Loop in den V800 integriert haben. Der Nutzer bekommt quasi beides, in Bezug auf die Funktionen. Der POLAR V800 bietet alle standardmäßigen Funktionen, die ihr von einer Sportuhr erwartet. Additional baut POLAR, wie es eigentlich jeder Hersteller macht, ein paar individuelle Zusatzfunktionen ein. Die Akkuleistung des V800 ist deutlich besser als die der Vorgänger: Ungefähr 1-2 Tage, mit aktivem GPS, misst die Uhr Ihre tägliche Aktivität bis sie geladen werden muss. POLAR hat mit der Running Index Funktion eine interessante Besonderheit mitgebracht. Basierend auf Herzfrequenz- und Geschwindigkeitsdaten, welche per GPS oder Herzfrequenzmesser ermittelt wurden, zeigt das Gerät wie sich ihre Laufleistung entwickelt.

Ein neues Feature ist der „Orthostatische- und Fitness Test: Hier erfährt der Nutzer seine eigene Tagesform und wie sehr ihn Training, Stress und Krankheiten belasten. Ein sehr interessantes Feature, welches ohne die Herzfrequenzmessung nicht möglich wäre.

Im Test schlägt sich diese Funktion gut und hilft tatsächlich seine Regenrationsphasen zu optimieren. Der V800 legt wie kein anderes Gerät sehr viel Wert auf die Beobachtung der aktuellen Gesundheit- bzw. Fitnessform. So können Sie ihr Training intensivieren oder an schlechten Tagen dementsprechend anpassen. Nach einem Training, gibt der V800 ein Feedback, was auf den Nutzer sehr motivierend wirkt. Insgesamt bietet der Trainingscomputer 6 Profile, enthalten sind natürlich die 3 Profile Laufen, Schwimmen und Radfahren für Triathleten. Mit integriert ist der sog. Activity Guide, welcher sich bei überdurchschnittlicher Inaktivität meldet. Außerdem hat man die Möglichkeit Feedbacks nach jedem Tag, Woche oder Monat bezüglich der geleisteten Bewegung zu erhalten. Neben den zahlreichen Funktionen bietet der V800 natürlich auch eine Anzeige des Kalorienverbrauchs, welche solide Messergebnisse liefert, sodass Sie damit ihren Ernährungsstil sorgenfrei anpassen können.

 

POLAR Trainingscomputer V800 Test: Anwendung

Möchte man den POLAR Trainingscomputer V800 starten, muss man dazu einfach eine beliebige Taste für 2 sek. gedrückt halten. Danach darf man einige Voreinstellungen wie Sprache, Uhrzeit und Datum vornehmen. Mit der Flow App ist es möglich diese Einstellungen auch am Computer durchzuführen. Es ist von Vorteil wenn man die Sportuhr bei der ersten Inbetriebnahme mit dem Webservice synchronisiert, um eventuell Updates zu installieren. Das funktioniert alles sehr einfach, POLAR leitet den Nutzer gut durch die einzelnen Schritte. Möchten Sie den V800 mit ihrem Smartphone koppeln, schalten Sie dazu Bluetooth an und aktivieren Sie den Koppelmodus auf der Sportuhr. Der Rest erklärt sich von selbst.

Den V800 einrichten YouTube play

Aktivitätsprofil: Laufen

POLAR Trainingcomputer V800 HR, Black, 90047437 - 9Der Funktionsumfang ist enorm, ähnlich wie bei dem Forerunner 920XT aus dem Hause Garmin. Wir haben uns in dem POLAR Trainingscomputer V800 Test auf die Funktionen, bezüglich des Laufprofils, konzentriert.

Zunächst wählt man das Laufprofil aus und stellt seine Wunschdatenseiten ein. Es ist möglich etliche Sportarten im Webservice zu konfigurieren und diese dann einfach auf dem V800 auszuwählen. Man hat wirklich sehr viel Freiheit und kann nahezu alles auf seine eigenen Bedürfnisse einstellen. Hat man sein Profil ausgewählt, startet man die Aktivität mit einem Druck auf den Startknopf. Jetzt dauert es keine 30 Sekunden bis der Puls und volles GPS-Signal ermittelt sind. Im Vergleich zu anderen Sportuhren, beweist der V800 mit dieser Schnelligkeit seinen Platz unter den Besten Sportuhren.

Das Umschalten zwischen den am PC konfigurierten Datenseiten klappt sehr gut. Die Knöpfe sind wirklich hochwertig und haben einen optimalen Druckpunkt. Bei hoher Intensität möchte man nicht unbedingt jedesmal auf den Display starren, um sich zu vergewissern, dass nach dem Drücken der gewünschte „Befehl“ umgesetzt worden ist. Das passiert uns hier wegen dem Druckpunkt nicht. Außerdem hat man die Funktion, dass man mit einem Schlagen auf das Display die Daten wechseln kann, die Beleuchtung anschalten kann oder eine Runde nehmen kann.

„Der V800 alarmiert den Läufer“

Die Lesbarkeit des Displays ist erstaunlich gut. Egal ob Sonne oder Schatten, ausreichend Helligkeit ermöglicht das einwandfreie Lesen des Displays in jeder Situation. Eine interessante Funktion ist der Alarm, welcher akustisch oder POLAR Trainingcomputer V800 HR, Black, 90047437 - 5haptisch sein kann. So kann man sich erinnern lassen, wenn eine gewisse Strecke absolviert worden ist. Aber auch für andere Zwecke lässt sich der Alarm einstellen: Wenn man von einer voreingestellten Geschwindigkeit oder Pulsbereich abweicht. So lässt sich das Training perfekt kontrollieren. Auch Ernährungstechnische Dinge lassen sich alarmieren wie z.B. nach  einer beliebigen Anzahl von verbrauchten Kalorien etwas zu essen oder nach Zeit X etwas zu supplementieren.

Dank der übersichtlichen und gut lesbaren Datenseiten, hat man immer einen Überblick über Daten wie Höhenmeter, Puls, Pace, Strecke etc. Hat man das Training absolviert bekommt man sofort ein Feedback und Überblick über alle möglichen Werte wie z.B. Trainingsfortschritt, Kalorien, Rundunzeit  usw. Mit den zahlreichen Daten kann man nun sein Training auswerten und analysieren. So kann man direkt das nächste Training planen. Dazwischen sollte man sich natürlich an die Regenerationszeit halten, welche auch die Tagesaktivitäten außerhalb von Sport via Activity Tracker einbezieht. Leider ist es so, dass der Erholungsstatus überwiegend übertreibt oder untertreibt. Es wäre schön wenn POLAR ein Update zu dieser Funktion released.

POLAR V800 kann überzeugen 

Trotz des Kritikpunktes bezüglich des Erholungsstatus und der nicht integrierte Speersensor kann der Trainingscomputer überzeugen. Die Menüführung ist sehr einfach. Die Synchronisation mit dem Handy und PC funktioniert schnell und bietet viele Möglichkeiten. Eine extreme Stärke ist uns im POLAR Trainingscomputer V800 Test während der Anwendung aufgefallen: Unfassbar genaue Messung von Distanzen. Damit lässt sich perfekt arbeiten und eignet sich optimal für HIIT.

Schwimmen mit dem V800

Das Schwimmen mit V800 ist genauso bereichernd wie das Laufen. Bevor man allerdings eintaucht sollte man wissen, dass man aus Wasserdichtigkeitsgründen lieber die Tippenfunktion nutzen sollte, anstatt das Drücken der Knöpfe. Stellen Sie ihren Brustgurt etwas enger als sonst, damit dieser im Wasser nicht verrutscht. Der Puls wird im Wasser etwas später als während des Laufens erkannt. Vermutlich wegen der Umstellung von Bluetooth auf Niederfrequenz.

Mit dem Tippen kann man verschiedene Trainingsansichten wechseln. Das funktioniert sehr gut und ermöglicht das Einsehen von Bahnzahl, Distanz, Schlagzahl, Erkennung des Schwimmstils, Tempo, Ruhezeiten usw. Die Sportuhr bietet hier viele Werte, mit denen man seine Leistung optimieren kann. Wenn man nicht in der Halle auf Bahnen schwimmt, sondern im Freiwasser, empfiehlt sich die GPS Funktion. Man kriegt wirklich exakt die genaue Postion geliefert auf der man gerade schwimmt. Beeindruckend.

 

POLAR Trainingscomputer V800 Test: Motivation

Der POLAR Trainingscomputer V800 Test zeigt das die Sportuhr absolut ihren Zweck in Sachen Motivation erfüllt. Die Uhr ermöglich es dem Nutzer seine Gesundheit und Fitness immer im Auge zugehalten. Mittels dem Activity Tracker kann man im Alltag immer in Bewegung bleiben und seine Fitness steigern. Enorm viel Freude bereiten die positiven Feedbacks nach einem Training. Auch in der Diet kann man seine Kalorien immer im Blick behalten und ist von Tag zu Tag motiviert. Allgemein Kombiniert die Sportuhr viele Effizienzwerte und ermittelt diverse Werte wie den Running Index und orthostatischen Test. Man ist einfach motiviert mehr Leistung zu bringen, da bin sich mit dem V800 kontinuierlich verbessern kann.

 

POLAR Trainingscomputer V800 Test: Bewertung & Fazit

Der Garmin Forerunner 920XT Test zeigt das die Sportuhr Spaß und Motivation bietet.Insgesamt ist der Test sehr gut gelaufen. Der V800 hat gezeigt, dass POLAR auf dem Gebiet ein Spezialist ist. Die Uhr eignet sich in erster Linie für Sportler mit hohen Ansprüchen. Der V800 bietet enorm viele Features und nähert sich an das Niveau eines Forerunners 920XT von Garmin. Wer eine preisgünstigere Alternative zum Forerunner sucht, macht hier nichts verkehrt. Der fragwürdige Erholungsstatus ist leider eine Schwäche, kann aber mit einem Firmwareupdate ausgeräumt werden. Der nicht integrierte Speedsensor ist ein Kritikpunkt, da viele andere Hersteller bereits einen integrierten Sensor anbieten, während man ihn bei POLAR immer noch am Fußgelenk tragen muss. Trotzdem schneidet der POLAR Trainingscomputer V800 sehr gut ab und ermöglicht eine erfolgreiche Optimierung der eigenen Leistungen in verschiedensten Sportarten.

HINWEIS
Auf dieser Seite werden keine von uns durchgeführten Tests veröffentlicht. Die Bewertung der einzelnen Produkte entsteht durch die Zusammenfassung von Nutzererfahrungen und Tests Dritter. Es kommt selbstverständlich vor, dass wir zu einem Sportuhr Vergleich oder der Kür eines Sportuhr Testsiegers verlinken. Dies dient einzig dazu, den Nutzern ein möglichst guten Überblick über das Thema Sportuhr Test zu ermöglichen. Seien Sie jedoch immer darauf bedacht, dass die individuellen Bedürfnisse der einzelnen die Testergebnisse beeinflussen.

Preisvergleich

ShopPreis

324,99 € 339,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Jetzt bei DECATHLON ansehen *

334,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Jetzt bei laufbar.de ansehen *

379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Jetzt bei Media Markt ansehen *

399,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Jetzt bei OTTO ansehen *

402,02 € 449,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Jetzt bei Amazon ansehen *

449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Jetzt bei Sport-Thieme.de ansehen *

449,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Jetzt bei Galeria Kaufhof ansehen *

499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12
Jetzt bei Sportscheck ansehen *

324,99 € 339,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 25. September 2017 1:12