Skip to main content

Unabhängiges Verbraucherportal 

Sportuhr / Pulsuhr Test – Unsere Kriterien!

Dieser Artikel soll erklären, wie unsere Bewertung der verschiedenen Produkte in unserem Sportuhr bzw. Pulsuhr Test entstehen. Mit dem Begriff Bewertung ist die grafische Darstellung der prozentualen Wertung von den einzelnen Testkriterien, auf den jeweiligen Sportuhr-Seiten gemeint. Wir haben diesen Bereich zur Verdeutlichung für Sie ausgeschnitten:

Die Bewertungskriterien des Sportuhr bzw. Pulsuhr Test

Man sieht dort folgende Kriterien nach denen wir das Gerät in unserem Pulsuhr Test bewertet haben:

  • Tragekomfort
  • Optik
  • Funktionsumfang
  • Anwendung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Motivation 

 

Sportuhr / Pulsuhr Test – Der Tragekomfort

Bei diesem Kriterium geht es sich darum, wie sich die Pulsuhr am Handgelenk anfühlt. Wie ist das Material verarbeitet und welches Material wurde überhaupt gewählt? Welche Form hat die Rückseite des Geräts? Sind die Verschlüsse ausreichend gut verarbeitet, um ein angenehmes Gefühl während des Tragens zu gewährleisten? All dies sind Punkte, welche den Tragekomfort einer Pulsuhr bzw. Sportuhr stark beeinflussen können. Darüber hinaus geht es sich nicht nur um das Gefühl während des Tragens, sondern auch um die Fixierung der Uhr am Handgelenk. Das bedeutet folgendes: Ist das Material des Armbandes richtig gewählt, sodass die Uhr beim Schwitzen nicht rutschig wird und die optimale Postion am Handgelenk beibehält – Gut! Bei Pulsuhren mit einer Herzfrequenzmessung am Handgelenk wäre eine schlechte Fixierung für die Genauigkeit der Messung fatal. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Qualität des Verschlusses. Denn ist dieser nicht stabil und sorgfältig verarbeitet, droht dieser im Laufe der Zeit locker zu werden und schlussendlich die Uhr nicht mehr halten zu können. Als Schwimmer wäre das sehr ärgerlich. Aber auch während eines Marathons, Triathlon oder anderen Wettbewerbs ist das ein sehr störender Faktor.

Sportuhr / Pulsuhr Test – Die Optik

Es gibt nicht die beste Sportuhr, mit der besten Optik. Das Aussehen einer Sportuhr kann grundsätzlich nicht verallgemeinert werden. Bei diesem Kriterium hat jeder Mensch seine eigene Meinung und Wahrnehmung. Wir stützen uns bei dieser Bewertung überwiegend auf die Meinung von Kunden und versuchen einen realistischen Wert auszugeben, der die durchschnittliche Meinung der Leute über die Optik der Uhr widerspiegelt. Natürlich beurteilen wir auch selber, ob diese Pulsuhr optisch einfach garnicht ansprechend ist oder total klasse aussieht. Dazu sollte erwähnt werden, dass Sie auf unserer Seite keine Pulsuhr finden, welche von Kunden durchschnittlich als optisch „schlecht“ bewertet worden ist.

Sportuhr / Pulsuhr Test – Funktionsumfang

Der Funktionsumfang eines Geräts in unserem Pulsuhr Test bedeutet das gesamte Spektrum der Funktionen, die eine Uhr bietet. Darunter fallen alle Funktionen, von diversen Sportprofilen und typischen Messungen wie der Distanz bis hin zur Funktionalität der Uhr, in Kombination mit dem Handy oder Laptop (umfangreiche Analysefunktionen).

Natürlich kann man keine Uhr von 2014 neben eine von 2016 stellen und behaupten, dass die Uhr von 2014 schlechter ist, da Sie weniger oder schlechtere Funktionen bietet. Deswegen bezieht sich unsere Wertung dieses Kriteriums immer auf den technischen Stand der Zeit, in der die Uhr erschienen ist. So kann man die jeweilige Pulsuhr mit „gleichaltrigen“ GPS-Uhren vergleichen und deren Funktionalität bewerten. Hat die Uhr A von 2015 beispielsweise eine Schlafanalyse-Funktion und die Uhr B von 2015 nicht, so kann dies bei der Uhr B kritisch hinterfragen. ABER, gegebenenfalls bietet die Uhr B eine Funktion, welche die Uhr A nicht besitzt und so eine Art Ausgleich entsteht. Sie sehen, die Bewertung des Funktionsumfangs kann relativ kompliziert sein und hängt von vielen Bedingungen ab.

Sportuhr / Pulsuhr Test – Die Anwendung

Bei der Bewertung der Anwendung wird besonders auf die Leichtigkeit und Verständlichkeit geachtet. Fragen wie „Lässt sich die Uhr leicht bedienen?“ und „Wie lange dauert es, bis man die Bedienung beherrscht?“ sind typische Fragen von Menschen vor dem Kauf einer Sportuhr bzw. Pulsuhr. Daher versuchen wir herauszufinden wie leicht und gut bzw. wie schnell sich die Uhr optimal anwenden lässt. Dabei achten wir auf die Ausreifung der verwendeten Software einer Pulsuhr. Gibt es dort viele Unklarheiten und einzelne Bugs, so fällt dies negativ auf. Bei Uhren mit ausschließlicher Knopfbedienung an den Seiten des Gehäuses, ist es wichtig, dass diese Knöpfe sinnvoll ihren diversen Funktionen zugeordnet sind. Wir brauchen beispielsweise keine zwei Knöpfe, die beide das Selbe bewirken. Außerdem sollte im Handbuch der Uhr eine solide Anleitung und Beschriftung der einzelnen Knöpfe vorhanden sein. Des weiteren spielt es eine Rolle, ob die Knöpfe gut verarbeitet sind und somit leicht zu drücken sind. Knöpfe die einen schlechten Druckpunkt haben, sind ein Nachteil. Das selbe Prinzip gilt hier für den Display: Ist dieser gut ablesbar? Reicht die Beleuchtung des Displays aus? Unterstützt der Display „Touchscreen“ und wenn ja, wie gut reagiert dieser? Beeinflusst Schweiß eventuell die Bedienung des Touchscreen? All diese Fragen beeinflussen die Bewertung des Kriteriums „Anwendung“ in dem Pulsuhr Test. Nicht zu vergessen ist, dass nicht nur die Uhr selbst angewendet werden kann, sondern auch externe Sensoren! Wie funktioniert die Synchronisierung, einwandfrei oder eher problematisch? Ist das Akku leer und die Uhr muss schnell ans Ladegerät, geht man eigentlich davon aus, dass man diese einfach anschließt und fertig. Wieso komplizierter? Naja, doch leider gibt es immer wieder Fälle, auch von bekannteren Marken, bei denen der Ladevorgang etwas komplizierter konzipiert worden ist. Wahrscheinlich um ein Alleinstellungsmerkmal der Uhr oder Marke selbst zu schaffen, aber ist es dann nötig, einen simplen Prozess zu erschweren?… Dann kaufen wir diese Uhr lieber garnicht.

Sportuhr / Pulsuhr Test – Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Dieses Kriterium sollte eigentlich allen Lesern bekannt sein. Hierbei achten wir stark auf den Mehrwert, den die Pulsuhr zu bieten hat, in Relation zu dem Verkaufspreis. Dabei spielt es eine große Rolle, wie viel vergleichbare Modelle kosten. Natürlich darf nicht außer Acht gelassen werden, aus welchem Material die Uhr besteht. Welche externen Möglichkeiten die GPS-Uhr zu bieten hat. Darunter fällt beispielsweise die Komplexität der unterstützenden Smartphone App oder Internetportal zur Auswertung und Analyse der aufgezeichneten Daten. Außerdem ist es wichtig zu beachten, ob eine Uhr die Möglichkeit bietet, sich mit externen Sensoren wie einem Brustgurt zu koppeln. Besteht dort eine Toleranz gegenüber anderen Herstellern, sodass wir unsere Uhr A mit einem externen Sensor von Hersteller B koppeln können?

Sportuhr / Pulsuhr Test – Die Motivation

Die Motivation bedeutet für uns der Spaßfaktor und mentale Antrieb in unserer individuellen Aktivität. Bietet die Uhr sehr viele Funktionen, sieht optisch gut aus und fühlt sich angenehm beim Tragen an, dann führt dies zu einer positiven Bewertung des Kriteriums „Motivation“. Wenn wir Spaß an einem Gerät haben, uns darauf freuen dieses gutaussehende Stück zu tragen, unsere körperliche Leistung bzw. Fitness steigern zu können und weiteren Nutzen aus der Pulsuhr ziehen zu können – dann motiviert es uns zusätzlich, der Aktivität nachzugehen, für die die Uhr bestimmt ist.

 

<em>HINWEIS</em>
Auf dieser Seite werden keine von uns durchgeführten Tests veröffentlicht. Die Bewertung der einzelnen Produkte entsteht durch die Zusammenfassung von Nutzererfahrungen und Tests Dritter. Es kommt selbstverständlich vor, dass wir zu einem Sportuhr Vergleich oder der Kür eines Sportuhr Testsiegers verlinken. Dies dient einzig dazu, den Nutzern ein möglichst guten Überblick über das Thema Sportuhr Test zu ermöglichen. Seien Sie jedoch immer darauf bedacht, dass die individuellen Bedürfnisse der einzelnen die Testergebnisse beeinflussen.